Publikationen


Sorina Becheru: Der ›ganze‹ Mensch als ›abenteuerliche‹ Erzählung. Anthropologische Dimensionen einer narrativen Evolution kleiner Prosaformen in den Unterhaltungen deutscher Ausgewanderten.
In: Kleine anthropologische Prosaformen der Goethezeit (1750–1830). Hg. Alexander Košenina, Carsten Zelle. Hannover 2011,271–300.

Sorina Becheru: Der ›ganze‹ Mensch als ›abenteuerliche‹ Erzählung. Anthropologische Dimensionen einer narrativen Evolution kleiner Prosaformen in den Unterhaltungen deutscher Ausgewanderten, ebd., 271–300.

Rudolf Behrens, Nicole Bischoff, Carsten Zelle (Hgg.): Der ärztliche Fallbericht. Epistemische Grundlagen und textuelle Strukturen dargestellter Beobachtung. Wiesbaden: Harrassowitz 2011.

Rudolf Behrens: Zur Geschichte perspektivischer Beobachtung im moralistischen Diskurs des ‚âge classique‘ (Pascal, Marivaux, Senancour).
In: ders., M. Moog-Grünewald (Hgg.): Moralistik. Explorationen und Perspektiven. München: Fink 2010, 303-346.

Rudolf Behrens: Die ‚hysterische Szene‘. Das Porträt einer Hysterikerin in Zolas Roman ‚Pot-Bouille‘ (im Druck).

Rudolf Behrens: Der kranke Blick. Impressionistisches Sehen und pathologische Wahrnehmung in Zolas Roman L'Œuvre.
In: Norbert Ricken et al. (Hgg.): Umlernen. Festschrift für Käthe Meyer-Drawe. München: Fink 2009, 217-229.

Rudolf Behrens: "L’éloquence de la nature". Zur rhetorischen Darstellung der ‚observation clinique‘ im frühen 19. Jahrhundert.
In: ders., Nicole Bischoff, Carsten Zelle (Hgg.): Der ärztliche Fallbericht. Epistemische Grundlagen und textuelle Strukturen dargestellter Beobachtung. Wiesbaden: Harrassowitz 2011.

Rudolf Behrens: "L’éloquence de la nature". Strumenti retorici di rappresentazione dell' ‚observation clinique‘ nel primo ottocento.
In: Riccardo Panattoni (Hg.): Parole e immagini dal manicomio. Studi e materiali dalle cartelle cliniche tra Otto e Novecento. Milano/Torino: Bruno Mondadori 2011, 277-298.

Rudolf Behrens: L'agonie d'Emma Bovary. L'observation des observateurs ou les illusions du discours medical.
In: Barbara Vinken, Peter Fröhlicher (Hgg.): Absolutismus der Wirklichkeit und Literarischer Realismus: Flaubert. Tübingen: Niemeyer 2009, 31-46.

Katrin Bojarzin: »Die Leser wissen nun, wovon wir uns mit ihnen unterhalten wollen, nemlich von dem Menschen.« Avisiertes anthropologisches Erzählen in S. G. Langes und G. F. Meiers Moralischer Wochenschrift Der Mensch (1751–1756).
In: Kleine anthropologische Prosaformen der Goethezeit (1750–1830). Hg. Alexander Košenina, Carsten Zelle. Hannover 2011, 23–51.

Katrin Bojarzin: »Die Leser wissen nun, wovon wir uns mit ihnen unterhalten wollen, nemlich von dem Menschen.«
Avisiertes anthropologisches Erzählen in S. G. Langes und G. F. Meiers Moralischer Wochenschrift Der Mensch (1751–1756), ebd., 23–50.
Heiner Fangerau; Irmgard Müller: "Faszinosum des Verborgenen: Der Harnstein und die (Re-)Präsentation des Unsichtbaren in der Urologie".
Stuttgart: Steiner 2012 (im Druck)

Heiner Fangerau; Irmgard Müller: "Medical Imaging: Philosophy and History".
Themed Issue Medicine Studies Volume 2, Number 3 / 2010

REZ: Marie Guthmüller: "Marie-France de Palacio: L’écriture de la maladie dans les correspondances. Actes du colloque de Brest – avril 2002, Brest: CNRS 2004" sowie "Martin Dinges, Vincent Barras, Krankheit in Briefen im deutschen und französischen Sprachraum, 17. – 21. Jahrhundert, Stuttgart: Steiner 2007".
In: PhiN, Philologie im Netz 48/2009, 46-52.

Marie Guthmüller: L'economia delle pulsioni - sul bilancio del desiderio in La coscienza di Zeno.
In: Aghios: quaderni di studi sveviani 10 (2011), im Druck.

Marie Guthmüller: ‚Con gli occhi chiusi’: zu einer Ästhetik des Traums in der italienischen Moderne.
In: Traumwissen und Traumpoetik in der Moderne (mit S. Goumegou).

Würzburg: Königshausen und Neumann 2011, 121-138.

Marie Guthmüller: Schwindend schreiben. Briefe und Tagebücher schwindsüchtiger Frauen im Frankreich des 19. Jahrhunderts.
Köln: Böhlau 2011 (mit Susanne Goumegou und Annika Nickenig).

Marie Guthmüller: Traumwissen und Traumpoetik. Onirische Schreibweisen von der literarischen Moderne bis zur Gegenwart.
Würzburg: Königshausen und Neumann 2011. (mit Susanne Goumegou)

Marie Guthmüller: Der Traum im psychopathologischen Fallbericht des 19. Jahrhunderts: Maurice
Macario, Alfred Maury, Sante De Sanctis.

In: Rudolf Behrens, Carsten Zelle (Hgg.): Der ärztliche Fallbericht. Epistemische Grundlagen und textuelle Strukturen dargestellter Beobachtung. Wiesbaden: Harrassowitz 2011, im Druck.

Marie Guthmüller: Zenos Triebökonomie. Zum Haushalt des Begehrens in Italo Svevos La coscienza di Zeno.
In: Scientia Poetica. Jahrbuch für Geschichte der Literatur und Wissenschaften 13 (2009), 135-170.

REZ: Marie Guthmüller: "Marie-France de Palacio, L’écriture de la maladie dans les correspondances.
Actes du colloque de Brest – avril 2002, Brest (CNRS) 2004" sowie "Martin Dinges, Vincent Barras, Krankheit in Briefen im deutschen und französischen Sprachraum, 17. – 21. Jahrhundert, Stuttgart (Steiner) 2007".

In: PhiN, Philologie im Netz 48/2009, 46-52.

Susanne Goumegou: Krankes Leben. Zur Pathologisierung von Künstler und Kosmos in Jules Laforgues Le Sanglot de la terre.
In: Stephan Leopold, Dietrich Scholler (Hgg.): Von der Dekadenz zu den Neuen Lebensdiskursen. Die französische Literatur und Kultur zwischen Sedan und Vichy. München: Fink, 2010, 47-66.

Susanne Goumegou: Smania, rabbia, delitti gratuiti. Luigi Pirandellos Anthropologie der Unruhe zwischen „Unbehagen in der Kultur“ und „acte gratuit“.
In: Rudolf Behrens, Rainer Stillers (Hgg.): Inquietudini. Gestalt, Funktion und Darstellung eines Affektmusters in der italienischen Literatur. Heidelberg: Winter 2010, 117-143.

Susanne Goumegou, Marie Guthmüller, Annika Nickenig: Schwindend schreiben. Briefe und Tagebücher schwindsüchtiger Frauen im französischen 19. Jahrhundert.
Köln: Böhlau 2011.

Susanne Goumegou, Marie Guthmüller (Hgg.): Traumwissen und Traumpoetik. Onirische Schreibweisen von der literarischen Moderne bis zur Gegenwart.
Würzburg: Königshausen & Neumann 2011.

Susanne Kurz: „Zwischen Standardisierung und Literarisierung: Der Fallbericht in der graeco-islamischen Medizin“.
In: Der ärztliche Fallbericht. Epistemische Grundlagen und textuelle Strukturen dargestellter Beobachtung. Hg. v. Rudolf Behrens, Nicole Bischoff, Carsten Zelle. Wiesbaden: Harassowitz (culturae. Intermedialität und historische Anthropologie. Hg. Jörn Steigerwald) (zusammen mit Stefan Reichmuth; im Druck).

REZ: Susanne Kurz: „Writing medical texts after Avicenna: structure and conceptions in modern medical treatises of Mughal times“.
In: Fabrizio Speziale/Guy Attewell (Hg.): Medical Knowledge in Muslim India and Iran from the Early Modern Period. Leiden: Brill (im Druck).

REZ: Susanne Kurz: Fabrizio Speziale: “India xxxiii. Indo-Muslim Physicians”. Encyclopaedia Iranica, Online Edition, 15 July 2009, available at http://www.iranica.com/articles/india-xxxiii-indo-muslim-physicians.
In: Abstracta Iranica [En ligne], Volume 32 (2009). URL http://abstractairanica.revues.org (forthcoming).

Susanne Kurz: Fabrizio Speziale: “Les traités persans sur les sciences indiennes: médecine, zoologie, alchimie”.
In: Denis Hermann/Fabrizio Speziale (eds.): Muslim Cultures in the Indo-Iranian World during the Early-Modern and Modern Periods. Berlin: Institut Français de Recherche en Iran/Schwarz, 2010 (Islamkundliche Untersuchungen, 290/Bibliothèque Iranienne, 69). 403-447.
In: Abstracta Iranica [En ligne], Volume 33 (2010). URL http://abstractairanica.revues.org (forthcoming).

Susanne Kurz: "Never just for fun? Sexual intercourse in Persophone medicine, erotology and ethics"
(erscheint in einem in Vorbereitung befindlichen Sammelband zum Thema "Körper, Sexualität und Medizin", hrsg. v. Patrick Franke, Susanne Kurz und Claudia Preckel, voraussichtlich 2012).

Susanne Kurz: "Neveschte-hâ-ye fârsî dar-bâre-ye gerâyesch-hâ-ye dschensî dar tschârtschûb-e sonnat-e pezeschkî-ye yûnânî-eslâmî"
(Aufsatz, erscheint voraussichtlich 2012 in Iran).

Michael Martin: "Die Evidenz des endoskopischen Bildes".
In: Faszinosum des Verborgenen: Der Harnstein und die (Re)Präsentation des Unsichtbaren in der Urologie. Hg. Heiner Fangerau und Irmgard Müller.
Stuttgart: Steiner 2012 (im Druck)

Michael Martin: "Blutbilder. Visualisierungsstrategien in der medizinischen Diagnostik zwischen Bild und Zahl".
In: Blut. Perspektiven in Medizin, Geschichte und Gesellschaft. Hg. Jiri Pesek und Falk Wiesemann.
Essen: 2011 (Veröffentlichungen zur Kultur und Geschichte im östlichen Europa, Band 38), 193-203.

Michael Martin; Heiner Fangerau: "Beweiskraft und Evidenz der Bilder. Zur Semiotik radiografischer Bilder in der urologischen Diagnostik".
In: Der Urologe 51 (2012) (zur Publikation angenommen)

Michael Martin; Heiner Fangerau: "Töne sehen? Zur Visualisierung akustischer Phänomene in der Herzdiagnostik".
In: NTM. Zeitschrift für Geschichte der Wissenschaften, Technik und Medizin 19 (2011 a),1-29.

Michael Martin; Heiner Fangerau: "Einblicke nehmen – die Sichtbarmachung des Unsichtbaren in der Urologie. Zur Geschichte der Technik und Evidenz in der urologischen Endoskopie".
In: Der Urologe 50 (2011b), 1-8.

Michael Martin; Heiner Fangerau: "Claude Bernard und der 'europäische Durchschnittsharn'".
In: Der Urologe 49 (2010), 855-860.

Michael Martin; Heiner Fangerau: "Technisierung der Sinne – von der Harnschau zur Urinanalyse. Das Beispiel der Harnzuckerbestimmung".
In: Der Urologe 48 (2009), 535-541.

Michael Martin: "Basilisken der Medizintechnik. Zur schwierigen Durchsetzung technischer Verfahren in der medizinischen Diagnostik vor 1900".
In: Technikgeschichte 74 (2007), Heft 3, 1-24.

Michael Martin; Heiner Fangerau: "Listening to the Heart's Power: Designing Blood Pressure Measurement".
In: Icon. Journal of the International Committee for the History of Technology 13 (2007), 86-104.

Marina Mertens: "Inszenierung einer 'Lichtgestalt' im Interferenzraum von Historiographie und Poesie. Die Darstellung des Schwedenkönigs Gustav II. Adolf bei Daniel Defoe und Friedrich Schiller."
In: Angermion.Yearbook for Anglo-German Literary Criticism 2 (2009), 21-43.

Marina Mertens: Olympische Spiele um die Aussetzung des ›Entweder-Oder‹ – Johann Jakob Engels allegorische Erzählung Die Göttinnen.
In: Kleine anthropologische Prosaformen der Goethezeit (1750–1830). Hg. Alexander Košenina, Carsten Zelle. Hannover 2011, 67–100.

Marina Mertens: Wankende Gebäude – Inszenierung religiöser Erschütterungen bei Friedrich Schiller. In: Aufklärung und Religion – neue Perspektiven.
Hg. Michael Hofmann, Carsten Zelle. Hannover:
Wehrhahn 2010 (= Bochumer Quellen und Forschungen zum achtzehnten Jahrhundert , Bd. 1), 179-204.

Marina Mertens: Olympische Spiele um die Aussetzung des ›Entweder-Oder‹.
Johann Jakob Engels allegorische Erzählung Die Göttinnen, ebd., 67–100.

Irmgard Müller; Heiner Fangerau: "Protokolle des Unsichtbaren: Visa reperta in der gerichtsmedizinischen Praxis des 18. und 19. Jahrhunderts und ihre Rolle als Promotoren pathologisch-anatomischen Wissens".
In: Medizinhistorisches Journal 45 (2010), 265-292.

Irmgard Müller; Heiner Fangerau: "Medical Imaging: Pictures, 'as if'and the Power of Evidence".
In: Medicine Studies 2 (2010), 151-160.

Annika Nickenig: Pathologisierte Weiblichkeit. Die Figur der kranken Frau und ihre Subvertierung in Prosatexten des späten 20. Jahrhunderts (Manuskript Bochum 2011).

Annika Nickenig, Eva Siebenborn: Pathologie – Raum – Geschlecht: die Schwindsüchtige als Figur der Liminalität im Roman Madame Gervaisais (1869) der Gebrüder Goncourt.
In: Lidia Becker, Alex Demeulenaere, Christine Felbeck (Hgg.): Grenzgänger und Exzentriker. Beiträge zum XXV. Forum Junge Romanistik. München: Meidenbauer Verlag 2010, 273-290.

Preckel, Claudia: "Doch wer kann die Hand des Todes aufhalten?" – Krankheit, Kindstod und Unani Medizin in den Memoiren der Begum von Bhopal (Zentral Indien)
In: (Rudolf Behrens, Nicole Bischoff, Carsten Zelle (Hgg.): Der ärztliche Fallbericht. Epistemische Grundlagen und textuelle Strukturen dargestellter Beobachtung. Wiesbaden 2011

Preckel, Claudia: Healing the People and the Princes: Hospitals, Hakims and Doctors in Bhopal
In: Fabrizio Speziale: Hospitals in Iran and India, 1500-1950s. Leiden: Brill 2012 (im Druck)

Preckel, Claudia: Übersetzung lateinischer Pflanzennamen ins Deutsche und Arabische / translation of Latin names of herbs into German and Arabic
In: Mohsin Dehlvi: Individual Profiles of Herbs, Minerals and Animal Products. New Delhi 2011

Dietrich Scholler, Stephan Leopold (Hgg.): Von der Dekadenz zu den Neuen Lebensdiskursen. Die französische Literatur und Kultur zwischen Sedan und Vichy.
München: Fink 2010

Dietrich Scholler: Nationalvitalistische Bildung in Maurice Barrés' Roman Les déracinés.
In: ders., Stephan Leopold (Hgg.): Von der Dekadenz zu den Neuen Lebensdiskursen. Die französische Literatur und Kultur zwischen Sedan und Vichy. München: Fink, 2010, 257-274.

Anne Seitz: Wimmeln und Wabern. Zu einer Poetik des Unsichtbaren bei Joris-Karl Huysmans.
In: Michael Bies/ Michael Gamper (Hgg.): Literatur und Nicht-Wissen. Diaphanes 2012 (im Druck).

Anne Seitz: "Le milieu empesté". Die Vorstadt als infektiöser Raum am Beispiel von Emile Zolas L'Assommoir.
In: Angela Oster/ Jan-Henrik Witthaus (Hgg.): Milieu und urbaner Raum. Die Stadt als Raum von Regierung und Erkenntnis im Frankreich der Moderne (Sektion Frankoromanistentag 2010 Univ. Essen). (Erscheinungstermin voraussichtlich 2012).

Anne Seitz: Mikroben in der Dekadenz. Degeneration und Bakteriologie in Familien-zeitschriften und in fiktionaler Literatur (Frankreich um 1900).
In: Petra Overath (Hg.): Die vergangene Zukunft Europas. Kulturwissenschaftliche Analyse von demografischen Prognosen und Wissensordnungen. Köln/Weimar/Wien: Böhlau 2011, 145-162.

Anne Seitz, Petra Overath: Der bedrohte Europäer. Demografisch-literarische Fiktionen des homo europaeus in Deutschland und Frankreich (1900-1940).
In: Petra Overath (Hg): Die vergangene Zukunft Europas. Kulturwissenschaftliche Analyse von demografischen Prognosen und Wissensordnungen. Köln/Weimar/Wien: Böhlau 2011, 211-241.

Anne Seitz: Zukunft schreiben. Prognostische Wissensfiguren des frühen 20. Jahrhunderts.
In: Jakob Vogel, Heinrich Hartmann (Hgg.): Zukunftswissen. Prognosen in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft seit 1900. Frankfurt am Main/New York: Campus 2010, 251-266.

Eva Siebenborn: Die Pathologisierung der weiblichen Stimme im 19. Jahrhundert. Geschlecht, Krankheit, Gesang.
In: Talia Bachir-Loopuyt, Sara Iglesias, Anna Langenbruch, Gesa zur Nieden (Hgg.): Musik – Kontext – Wissenschaft: Interdisziplinäre Forschung zu Musik. Musiques – contextes – savoirs: Perspectives interdisciplinaires sur la musique. Bern [et al.]: Lang 2011(im Druck).

Eva Siebenborn: Darstellungsprobleme im medizinischen Fallbericht am Beispiel einer ‚Hystérie Pulmonaire‘ (1888).
In: Rudolf Behrens, Nicole Bischoff, Carsten Zelle (Hgg.): Der ärztliche Fallbericht. Epistemische Grundlagen und textuelle Strukturen dargestellter Beobachtung. Wiesbaden: Harrassowitz 2011.

Eva Siebenborn: Metaphoriken vitalistischer Verbrennung in Naturalismus und Décadence: Émile Zola und Marcel Batilliat.
In: Stephan Leopold, Dietrich Scholler (Hgg.): Von der Dekadenz zu den Neuen Lebensdiskursen. Die französische Literatur und Kultur zwischen Sedan und Vichy. München: Fink, 2010, 23-46.

Eva Siebenborn: "Thomas Stöber: Vitalistische Energetik und literarische Transgression im französischen Realismus-Naturalismus. Stendhal, Balzac, Flaubert, Zola. Tübingen: Narr 2006."
In: PhiN, Philologie im Netz 48/2009, 56-60.

Anne Seitz: "Carole Reynaud Paligot: La République raciale. Paradigme racial et idéologir républicaine (1860-1930), Paris: PUF 2007."
(http://www.perspectivia.net/content/publikationen/francia/francia-recensio/2010-2/ZG/reynaud-paligot_seitz)

Carsten Zelle: "Die Geschichte bestehet in einer Erzählung. Poetik der medizinischen Fallerzählung bei Andreas Elias Büchner (1701-1769)".
In: Zeitschrift für Germanistik 19 (2009), H. 2 (Themenheft: Fallgeschichten - Von der Dokumentation zur Fiktion. Hg. Alexander Košenina), 301-316.

Carsten Zelle: "Modellbildende Metaphorik im Leib-Seele-Diskurs der 'vernünftigen Ärzte'".
In: Tropen und Metaphern im Gelehrtendiskurs des 18. Jahrhunderts. Hg. Elena Agazzi. Hamburg: Meiner 2011 (= Archiv für Begriffsgeschichte, Sonderheft 10), 209-224.

Carsten Zelle, gemeinsam mit Alexander Košenina: Einleitung.
In: Kleine anthropologische Prosaformen der Goethezeit (1750–1830). Hg. Alexander Košenina, Carsten Zelle. Hannover 2011, VII–XIX.

Carsten Zelle, gemeinsam mit Alexander Košenina (Hg.): Kleine anthropologische Prosaformen der Goethezeit (1750–1830).
Hannover: Wehrhahn 2011 (= Bochumer Quellen und Forschungen zum achtzehnten Jahrhundert, 4), XIII, 356 S., 12 Abb.

Carsten Zelle, gemeinsam mit Alexander Košenina: Einleitung, ebd., VII–XIX.